Confidence on Tour
Dienstag, 20. Juli 2021
Von Kiel nach Kiel = 13,5 sm * Gesamt = 178,5 sm
Tewe fiept um 7 Uhr, Tina ist auch schon auf und so beschließen wir, den Tag jetzt zu beginnen. Der Wetterbericht verspricht Nordwest 3 bis 4, zunehmend 5 Bft. Um 8:50 Uhr lösen wir die Leinen und setzen kurz nach der Hafenausfahrt die Segel. 10 Knoten Wind und sehr böig, aber noch eine moderate Welle. Das ändert sich im Laufe der nächsten Stunde, der Wind nimmt auf 17 Knoten zu und die Wellen werden rumpelig, da wir gegenan bolzen müssen, weil wir nach Marstal wollen. Die Fahrt wird zunehmend unangenehmer und nachdem unser Hund dreimal geopfert hat, wenden wir um 10:15 Uhr nördlich des Leuchtturms Kiel. Unserem Hund geht es schlecht, zumal seine Magen-Darm Problematik immer noch nicht vollständig ausgeheilt ist. Um 11:30 Uhr sind wir fest in unserer Heimat Box. Ende des Törns. Tewe liegt im Kuschelkörbchen unter der Sprayhood und ruht sich aus.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 30. Juni 2021
Von Marstal nach Kiel = 30,1 sm * Gesamt = 165,0 sm
Schlechte Nachrichten aus der Heimat veranlassen uns nun doch, die Heimreise anzutreten. Um 9:15 Uhr legen wir ab.


Bei nordöstlichen Winden der Stärke 4 haben wir quasi einen Raumschotkurs und machen nur mit der Genua über 5 Knoten Fahrt.


Mittags lässt der Wind deutlich nach, so
dass wir mit Maschinen-Hilfe die Fahrt fortsetzen. Tina hält ständig Kontakt mit der Heimatt. Um 13:50 Uhr haben wir den Leuchtturm Kiel querab und um 14:50 Uhr sind wir fest in unserer Heimatbox in Schilksee.


Da sind wir wieder! Ende des Törns.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 29. Juni 2021
Hafentag Marstal = 0,0 am * Gesamt = 134,9 sm
Die Sonne scheint der Himmel ist blau es ist wahnsinnig heiß, schon am frühen Morgen. Tina ist sehr aktiv und erledigt viele Anrufe und Rückfragen. Das zieht sich lange hin, sodass wir beschließen, heute noch einen Tag zu bleiben.


Im Süden wird der Himmel immer dunkler und am Nachmittag zieht eine Gewitterboe mit acht bis neun Bft. durch den Hafen. Wir bringen zusätzliche Leinen aus, sodass das Schiff sicher liegt. Nach 3 Stunden ist der Spuk wieder vorbei und es ist warm und windstill.


Zum Abendbrot werden leckere Sandwiches gereicht.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 28. Juni 2021
Hafentag Marstal = 0,0 sm * Gesamt = 134,9 sm
Schlechte Nachrichten aus der Heimat lassen uns innehalten. Wir überlegen, die Reise vorerst abzubrechen und nach Hause zu fahren, verwerfen diesen Plan jedoch wieder. Tina schreibt E-Mails und telefoniert viel, was zur Beruhigung beiträgt.


Es ist ein heißer, wolkenloser Tag ohne Wind. Wir gehen mit Tewe spazieren und erfreuen uns an der umgebenden Natur. Wir aktivieren die Badeleiter und nehmen vom Schiff aus ein Bad in 23 Grad warmen Wasser. Nach einem eiskalten Mittagessen ist es so heiß geworden, dass wir uns eine Siesta genehmigen.


Am späten Nachmittag gehen wir an den Strand, um in der richtigen Ostsee zu baden. Tewe ist grandios. Nach ein wenig aufmunterndem Zuspruch kommt sie mit ins flache Wasser und fängt alsbald an zu schwimmen, sobald wir etwas weiter hinein gehen. Ihr Seepferdchen hat sie mit Sicherheit schon bestanden.


Ein milder Abend beendet diesen aufregenden Tag.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 27. Juni 2021
Von Maasholm nach Marstal = 24,7 sm * Gesamt = 134,9 sm
Kurz nach 11 Uhr verlassen wir Maasholm und tuckern aus der Schlei heraus. Ein leichter Westsüdwestwind begleitet uns.


Nachdem wir auf der offenen Ostsee sind, setzen wir die Segel und kommen ganz flott voran. Der Wind weht nun aus Nordwest. Kurz vor 14 Uhr ist er aber wieder so schwach und kommt so vorlich, dass wir die Segel bergen müssen und die restlichen Meilen mit Maschine nach Marstal fahren. Hier kommen wir um 16:10 Uhr ur an.


Der Hafen ist sehr übersichtlich. Es sind noch viele Plätze frei. Zufällig kommt gerade die Hafenmeisterin zum Kassieren und klärt uns darüber auf, dass wir bei einem Restaurantbesuch unseren Impfpass vorzeigen müssen.


Jetzt gibt es erstmal einen Landgang mit Tewe, die sich über die vielen Hunde wundert und auch freut.


Wir haben so angelegt, dass unser Heck diesen Logenplatz bietet.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 26. Juni 2021
Hafentag Maasholm = 0,0 sm * Gesamt = 110,2 sm
heute morgen um 3 Uhr Einsatz für Tina. Tewe fiept und jault und ist gar nicht zu beruhigen. Heroisch wirft sich Tina in ihre Kleidung und bringt Tewe an Land, wo sie sich sofort erleichtert hat. Danach ist erst einmal wieder Ruhe im Schiff.


Ein windstiller Morgen erwartet uns, kaum Wind aber sehr warm, und fast gewittrig. Heute ist die sogenannte Putz-und Flickstunde angesagt, das heißt, unser gestern vollgepacktes Schiff muss endlich so organisiert werden, dass wir damit drei Monate leben können. Den Rest des Tages verleben wir in Zeitlupe, der Wärme geschuldet.


Recht seltsame Fahrzeuge laufen ein. Bei der Hitze sicher kein Vergnügen.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 25. Juni 2021
Von Kiel nach Maasholm = 19,6 sm * Gesamt = 110,2 sm
Wir schaffen es um 15 Uhr dreißig die Leinen zu lösen und Schilksee zu verlassen. Ein leichter Südwestwind der Stärke 2 schiebt aus der Bucht, aber nicht uns, wir laufen mit Maschine, sonst würden wir überhaupt nicht vorwärts kommen. Jedenfalls beginnt jetzt unser Urlaub. Um 15:55 Uhr haben wir den Leuchtturm Bülk querab.


Der Wind schwächelt sehr und kommt nun auch noch von vorne, also weiter motoren. Der Motor bleibt auch an, als wir zur Unterstützung das Großsegel setzen. Der Wind ist einfach zu schwach. Dafür ist aber das Wetter herrlich und alle an Bord fühlen sich wohl.


Tewe wird durch das Motorengeräusch eingelullt und schläft sanft und selig vor sich hin. Um 19 Uhr sind wir fest im yachthafen von Maasholm, der noch ziemlich viele grüne Plätze aufweist. Unser erster Landgang geht zum Hafenmeister, unterwegs kann sich Tewe etwas erleichtern. In der Fischbude neben dem Hafenmeister nehmen wir ein kleines Abendmahl ein.


Nach einem kurzen Hundegang geht es zurück an Bord, wo wir uns entspannen und unser Einlaufbier trinken 🍻.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 15. Juni 2021
Von Arnis nach Kiel = 22,7 sm * Gesamt = 90,6 sm
Ganz früh morgens empfängt uns der Tag mit einem wahnsinnigen Morgenrot.


Kurz nach 11 Uhr legen wir in Arnis ab, um die Klappbrücke in Kappeln noch um 11:45 Uhr zu schaffen.


Und wir schaffen sie zusammen mit Karl, der mit seiner Hummel ebenfalls heute nach Kiel fährt. Um 12:45 Uhr passieren wir Schleimünde, Wind Nordwest 3 Beaufort. Kurz vor 12 Uhr haben wir dann Olpenitz querab. Jetzt aber haben wir südöstlichen Seewind der Stärke 2 bis 3 Beaufort.


Der Wind ändert sich auch für den Rest der Heimfahrt nicht, hat allerdings den Nachteil, dass er für uns genau von vorne kommt, was bedeutet, dass wir motoren müssen.


Nach Passieren der Tonne 5 des Sperrgebietes vor Schönhagen setzen wir zusätzlich noch unsere Genua, die gut mitzieht und eine Geschwindigkeit von 4,6 kn ermöglicht (bei 1.100 Rpm Maschine).


Um 16:15 Uhr sind wir fest in Schilksee in unserer Heimatbox.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 14. Juni 2021
Von Grauhöft nach Arnis = 2,7 sm * Gesamt = 67,9 sm
Um 11 Uhr 16 Uhr verlassen wir unseren Liegeplatz in der Bootswerft Stapelfeldt, da die Dauerlieger heute Mittag zurückkommen wollen.


Das Ablegemanöver ist problemlos, nur der Wind auf der Schlei ist ziemlich böig.


Um 11:50 Uhr ur passieren wir die Klappbrücke von Kappeln. Um 12 Uhr 20 Uhr sind wir fest in Arnis, wo uns Freund Karlo schon einen Liegeplatz reserviert hat. Nun liegen wir mit unserem Schiff genau neben seiner "Hummel".


Nach einer etwas längeren Schnack-Runde machen wir uns auf den Weg zum Bäcker von Arnis, verbunden mit einem Hundelauf für Klein-Tewe. Danach ist ersteinmal Augenpflege angesagt.


Mit Karl zelebrieren wir ein schönes Abendessen und beenden den Tag mit einem Tewe-Lauf.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 13. Juni 2021
Von Schleimünde nach Grauhöft = 3,7 sm * Gesamt = 65,2 sm
Heute morgen kein Regen mehr, bewölkt der aber ziemlich blauer Himmel. Nur der Wind knallt gnadenlos mit 6 Bft. Aus Nordwest in unserer Cockpit. Noch schützt uns die Kuchenbude. Vormittags ist allgemeiner Aufbruch und auch wir packen zusammen. Als die Kuchenbude weg ist, wird es richtig unangenehm im Cockpit. Wir beschließen, uns schleieinwärts zu verholen, weil dort der Wind durch die vorgelagerten Bäume und Gebäude abgeschwächt wird. Um 13:40 Uhr legen wir aus Schleimünde ab und um 14;30 Uhr sind wir fest im Hafen der Bootswerft Stapelfeldt.


Ein netter Nachbar hilft uns beim Anlegen, die Sonne scheint und es ist fast kein Wind mehr zu spüren.


Herrlich! Bei einem ersten Landgang bezahlen wir unser Hafengeld und bewegen gleichzeitig die kleine Tewe. Nach einem leckeren Mittags-Snack mit Erdbeeren, Pfirsich, Joghurt, Mandeln und Sahne gehen wir in Richtung Kappeln.


Die Sonne scheint, ein laues Lüftchen erfrischt uns und wir stellen fest, alles richtig gemacht zu haben.


Zurück an Bord nimmt Tina erst einmal ein erfrischendes Bad in der 19 Grad warmen Schlei. Danach gibt es Abendbrot für Mensch und Hund. Nach einem spannenden Film aus unserer Board-Mediathek beschließen wir den Abend mit einem nächtlichen Spaziergang mit Hund.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 12. Juni 2021
Hafentag Schleimünde = 0,0 sm * Gesamt = 61,5 sm
Die ganze Nacht hat es beständig geweht, West bis Nordwest. Heute morgen dann mal zur Abwechslung regen.


Zum Glück haben wir ja unsere Kuchenbude aufgebaut, so dass uns das wenig tangiert. Ich mache einen Hundegang mit Tewe, während Tina ein leckeres Frühstück bereitet.


Wir bleiben heute hier, insbesondere weil Tina ziemlich erschöpft ist.


Vormittags leert sich der Hafen zusehends, bis zum Mittag ist er aber wieder voll. Jeder vernünftige Platz ist besetzt. Beim Anlegen kann man die verschiedensten Manöver beobachten, es ist jedenfalls wieder Zeit für großes Hafenkino, da der Wind auch wieder zugenommen hat.


Am Nachmittag wird es zusehends sonniger, aber der Wind lässt nicht nach, es bläst mit sechs Bft.. nach einem von Tina lecker zubereiteten Abendessen beschließen wir den Tag mit einem abendlichen Hundegang bei steifer Brise.


Im Leuchtturm von Schleimünde.


Seit diesem Jahr präsentiert sich der Leutturm erstmals in den Farben in weiß-grün (vorher schwarz/weiß) und ist somit ein Seezeichen für die Steuerbord-Steite des Fahrwassers.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 11. Juni 2021
Von Kiel nach Schleimünde = 17,9 sm * Gesamt = 61,5 sm
Um 14:27 Uhr werfen wir die Leinen los und verlassen Schilksee.


Wir sind guter Dinge, das Wetter ist sehr warm, Tewe ist auch gut drauf. Die ersten drei Meilen laufen wir unter Maschine, dann setzen wir die Segel und kommen bei frischen Südwestwind gut voran. Kurz vor Schleimünde bergen wir die Segel und laufen unter Maschine in den Schlei-Fjord 1. In Schleimünde, direkt hinter der Einfahrt finden wir einen guten Platz.


Um 18 Uhr sind wir fest und begeben uns direkt zum Hafenmeister, um das Hafenentgelt zu entrichten, immerhin 24 Euro. Auch Tewes Bedürfnis nach Dehydrierung anlässlich eines Spazierganges wird damit Rechnung getragen.


Der Wind frischt jetzt immer mehr auf und der Himmel bedeckt sich zusehends, so dass wir die Kuchenbude aufbauen und so unseren Aufenthalt windgeschützt genießen können.


Ein Sundowner und ein schöner Abendspaziergang beschließen diesen schönen Tag in Schleimünde.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 30. Mai 2021
Von Maasholm nach Kiel = 19,8 sm * Gesamt = 43,6 sm
Der Sonntagmorgen in Maasholm überraschte uns zunächst mit dicken Nebel. Zuerst mache ich einen Hundegang mit Tewe. Auf das anschließende Brötchenkaufen verzichte ich, da sich vor dem Bäcker eine ellenlange Warteschlange gebildet hat.


Am späten Vormittag verzieht sich der Nebel und die Sonne bricht langsam durch. Wir haben wieder Ostwind, allerdings wiederum sehr schwach. Um 14:30 Uhr legen wir ab, kaum Wind und keine Welle.


Wir laufen mit der Maschine bis zur Sperrgebiet Tonne 5, wo wir Kontakt zur Elisa mit Ellen und Nele aufnehmen.


Der Wind ist immer noch sehr schwach, 5,5 Knoten, kommt aber östlich so günstig, dass wir hoch am Wind einen Anlieger fahren können. Am Bülker Leuchtturm bergen wir die Segel und laufen die restlichen 1,5 Meilen unter Maschine. Wie glücklich sind wir, als wir - wie schon gestern auf der Hinfahrt - einen Schweinswal in der Strander Bucht entdecken.


Kurioserweise entdeckten wir auch das alte Feuerschiff Elbe 1, welches in der Förde umherschipperte.
Um 18:45 Uhr sind wir fest in unserer Heimat-Box.


Nach dem Anlegen kümmern wir uns erst einmal um die Bedürfnisse unseres kleinen Hundes, welcher die Reise so toll bewältigt hat. Sie braucht dringend einen Landgang.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 29. Mai 2021
Von Kiel nach Maasholm = 20,3 sm * Gesamt = 23,8 sm
Heute war ein großer Tag für uns und für Tewe: Die erste richtige Seefahrt und Anlaufen eines fremden Hafens. Um 13:45 legen wir ab. Endlich scheint die Sonne und es ist einigermaßen warm. Ein schwacher Nordwestwind bläst über die Strander Bucht. Die ersten 4 Meilen laufen wir unter Maschine. Tewe ist unaufgeregt und schaut interessiert herum.


Um 14:10 Uhr haben wir den Leuchtturm Bülk querab und kurz darauf setzen wir die Segel. Wir haben einen Kurs hoch am Wind und können die Sperrgebietstonne 5 gut anliegen. Mit 6 Kn geht es durch die kleinen Wellen, die verführerisch im Sonnenlicht glitzern. Um 17 Uhr laufen wir in die Schlei ein. Nachdem der Wind zwischenzeitlich weg war, kommt er nun aus Südsüdost mit 2 Bft.. Um 17 Uhr sind wir fest in Maasholm.


Gleich nach dem Anlegen gehen wir zum Hafenmeister und präsentieren unsere negative Conron-Testbescheinigung, die wir am Vormittag in Strande erworben haben.


Danach machen wir einen Hundelauf mit Tewe auf dem Rundweg zur Modersitzki-Werft..


Tewe fühlt sich sichtlich wohl in Maasholm.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Online seit 2481 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2021-07-20 16:26
status
Menu
Suche
 
Kalender
August 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
Von Kiel nach Kiel =...
Tewe fiept um 7 Uhr, Tina ist auch schon auf und so...
by confi-kiel (2021-07-20 16:26)
Von Marstal nach Kiel...
Schlechte Nachrichten aus der Heimat veranlassen uns...
by confi-kiel (2021-07-19 11:54)
Hafentag Marstal = 0,0...
Schlechte Nachrichten aus der Heimat lassen uns innehalten....
by confi-kiel (2021-07-01 17:05)
Hafentag Marstal = 0,0...
Die Sonne scheint der Himmel ist blau es ist wahnsinnig...
by confi-kiel (2021-07-01 16:59)
Von Maasholm nach Marstal...
Kurz nach 11 Uhr verlassen wir Maasholm und tuckern...
by confi-kiel (2021-06-28 12:04)

xml version of this page

made with antville